Über Autor

Jerzy Grodek ist am 11.10.1959 in Gorzów Wlkp. geboren.Seit 1985 ständig wohnhaft in Deutschland. Preisträger des Wettbewerbs „Das Spruchgedicht - ein Lächeln der Alltäglichkeit“(1994). Ständiger Mitarbeiter polnischer und auslandspolnischer Zeitungen und Zeitschriften.Animator des polnisch-deutschen Kulturlebens. Organisator von Veranstaltungen, die das Ziel haben, Traditionen und die Kultur beider Völker anzunähern. Satiriker, Schachinsturkteur - Mann des öffentlichen Lebens, Schachspieler und Mitglied CIPC (Comitè International des Pipe Clubs), Ehrenpräsident des DAN-PIPE-Clubs Wriezen. Initiator und Organisator von internationalen Schachturnieren in Bad Freienwalde und des langsamen Pfeifenrauchens in Wriezen. Deutsche Meister (2010) und Zweimaliger Ostdeutscher Meister in langsamen Pfeiferauchen (2005 und 2006).

Mitglied Polnischer Schriftstellerverbandes und Polnischer Autoren, Journalisten und Übersetzer Verband in Europa (Association Polonaise des Auteurs, Journalistes et Traducteurs en Europe – APAJTE).

Bis jetzt hat er folgendes veröffentlicht:

Aferyzmy (Gorzów Wlkp.1995),
Imponderabilia (Oderbruch-Gorzów Wlkp. 1999 und 2005),
Pyk i przytyk (Oderbruch-Gorzów Wlkp. 2004),
Jerzy który sie Je?y (Zielona Góra. 2005),
My?li dymkiem przeplatane (Chojna 2006).
Mit Rauchwölkchen durchflochtene Gedanken – (Chojna 2007)

Viele von seinen ins Deutsche übersetzten Aphorismen sind in folgenden Gesamtausgaben erschienen:

Silberdistel 4 (Potsdam 2000),
Gedankenflug (Hattingen 2005).

Über AutorO autorze